Kunst

SALZIGES UND SÜßES

Max Pechstein
Privatarchiv Gut Wittmoldt

Historische Fotografien der ländlichen Klassen von 1890 bis 1940
7. Mai – 6. Juni 2021

Der Kulturverein Seeweg Gut Wittmoldt e. V. zeigt in diesem Frühjahr eine große Auswahl an historischen Fotografien aus dem Zeitraum von 1890 bis 1940. Die ausgewählten Aufnahmen bilden einen Dialog zwischen den ländlichen Klassen – der raue Arbeitsalltag der Fischer an der pommerschen Ostseeküste aufgenommen von Max Pechstein im Vergleich mit den Portraits und dem Leben der Familie von Bülow auf Gut Wittmoldt. Die Fotografien aus dem Privatarchiv Gut Wittmoldt wurden in den letzten zwei Jahren gesichtet und werden nun zum ersten Mal ausgestellt.

Der expressionistische Maler Max Pechstein (1881 – 1995) verbrachte ab 1921 einige Sommer in den Fischerorten Leba und Rowe an der heute polnischen Ostseeküste. Neben Leinwand und Pinsel hatte er auch seinen Fotoapparat dabei, mit dem er dokumentarische schwarz-weiß Bilder von den einfachen Menschen, den Fischern und Bauern machte. Um später von diesen Motiven wiederum Holzschnitte und Ölgemälde zu schaffen.

Die Familie von Bülow ist seit 1895 auf Gut Wittmoldt ansässig. Das Privatarchiv umfasst eine große Auswahl an Originalen, die zum Teil von professionellen Fotografen vor Ort oder im Atelier aufgenommen worden sind. Die ausgewählten Portraits und Aufnahmen zeigen das Leben und die Entwicklung der ersten drei Generationen der von Bülows auf Gut Wittmoldt. Die Umgebung, die zum Gut zugehörigen Gebäude und Tiere wurden ebenfalls dokumentiert. Im Januar dieses Jahres wurde das Gut in die Hände der fünften Generation gegeben.

Die Ausstellung lädt ein zu einem teilweise intimen Tauchgang in die unterschiedlichen Lebenswelten der abgebildeten Protagonisten. Gemeinsam im Fischerboot zu den Klängen der Ostseewellen auf einen guten Fang hoffen oder sich im Schutze des prächtigen Gutshauses auf der Freitreppe unter die Gäste der unterschiedlichen Gesellschaften mischen – den Besuchern wird eine beeindruckende Vielfalt an historischen Aufnahmen und Momenten präsentiert.

Öffnungszeiten
Die Ausstellung »Salziges und Süßes« im historischen Gutshaus ist nach telefonischer Anmeldung und an
folgenden Terminen für Besucher geöffnet:
16.5. von 15–17 Uhr (mit öffentlicher Führung von 15–16 Uhr mit Angeline Schube-Focke)
30.5. von 15–17 Uhr (mit öffentlicher Führung von 15–16 Uhr mit Angeline Schube-Focke)
6.6. von 15–17 Uhr (Dialog-Führung von 15–16 Uhr mit Alexander Pechstein, Amélie von Bülow-Sartory und Angeline Schube-Focke)

Eintrittspreise: ohne Führung 5 € pro Person, mit Führung 10 € pro Person

Alternative Termine nur nach telefonischer Absprache mit Gut Wittmoldt unter 0151-46564999.

Die Skulpturenlandschaft »Seeweg« ist ganzjährig zugänglich.

Weitere Informationen zu der Austellung finden Sie unter Seeweg-gutwittmoldt.de