Lehrgang Reitpädagogische Betreuung der Landwirtschaftskammer

Auf vielen Ferienhöfen im Lande werden Pferde oder Ponys für Gäste gehalten. Sie sind oft ein Garant dafür, die Ferienwohnungen belegt zu haben. Auf der anderen Seite sind sie ein nicht unerheblicher Kosten- und Zeitfaktor. Zur besseren Nutzung kann ein pädagogisches Zusatzangebot dienen. Bei der Reitpädagogischen Betreuung werden Kinder entsprechend ihren altersbedingten Bedürfnissen an den Partner Pferd herangeführt.

Eltern legen wert darauf, dass bei den Verantwortlichen, das nötige Wissen im Umgang mit ihren Kindern vorhanden ist. Auf den Ferien- oder Reiterhöfen sollte also jemand auf dem neusten Stand der Erziehungswissenschaften sein. Dieses Wissen um Pädagogik, Physiologie und Psychologie in der Kombination mit dem Pferd, kann so als Qualitätsmerkmal für den Betrieb gelten.
Zwischen den Kindern in einer Reitschule und auf einem Urlaubshof gibt es oft Unterschiede. So haben häufig Gästekinder vorher keinen Kontakt zum Pferd gehabt, sie streben keine reiterliche Karriere an und sie sind durchschnittlich weitaus jünger als in den Reitschulen.
Das spielpädagogische Reiten tritt in den Vordergrund, von der Kontaktaufnahme bis zur Bewegungsschulung.

Die Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein bietet allen Interessierten einen Zertifikats- Lehrgang zum Reitpädagogischen BetreuerIn. Diese sind Begleiter und Anbahner bei der Begegnung zwischen Kind und Pferd. Neben dem pädagogischen Wissen, verfügen sie über das Fachwissen im Umgang mit dem Pferd, um einen gefahrlosen Ablauf zu gewährleisten. Mit diesem Lehrgang soll die Verbindung zwischen der klassischen Reitausbildung und dem therapeutischen Reiten geschaffen werden. Der Lehrgang wird aus fachspezifischen Schwerpunkten im pädagogischen, methodischen und didaktischen Bereichen bestehen.
Betriebs- und Arbeitswirtschaftliche Kenntnisse werden ebenso wie Marketing und Versicherungsrecht vermittelt. Durch viele praktische Übungen, wird jeder Teilnehmer zudem viele Anregungen und Ideen für die Gestaltung von Kinderreitstunden bekommen.

Spielpädagogisches Reiten ist eine ausgezeichnete Vorbereitung für den späteren Reitunterricht und somit nicht nur für Urlaub auf dem Bauernhofbetriebe interessant, sondern auch für Reitställe, landwirtschaftliche Pensionsbetriebe, Kinderhöfe, Schulbauernhöfe und andere.

Seit Beginn des Lehrganges im Frühjahr 2007 hat sich viel getan. Der Lehrplan wurde laufend optimiert und neue Fachreferenten ergänzen das Schulungsteam zum Reitpädagogischen Betreuer. Es wird vor allem Wert auf die persönliche Entwicklung der Teilnehmer gelegt. Gerade bei direkten „Kundenkontakt“ ist die soziale Kompetenz gefragt, Fachwissen allein hilft nicht immer weiter. Denn nur der, der in seinem Innersten Klar seine Ziele definieren kann, kann nachhaltig nach Außen wirken.

Führungsqualitäten, Körpersprache und Kommunikation sind wichtige Themenblöcke innerhalb des Lehrplans.

Vieles wird mit Hilfe der Pferde vermittelt, aber auch hundegestütztes Persönlichkeitstraining kann zum Einsatz kommen. An jedem Lehrgangstag führen wir mit den Teilnehmern Aufwärm-und Dehnübungen zur Verbesserung des Reitersitzes durch. Fördern wollen wir auch das Singen mit Kindern und üben Kinderlieder ein.

 

ZEITPLAN
Modul I
05. – 9. November 2018
Kommunikation/Pädagogik/Reitpädagogik/Sicherheit
Bewegungslehre/Soziale Kompetenz/Pferd uvm.

Modul II
06. – 10. Mai 2019
Versicherungen/Betriebswirtschaft/Didaktik
Reitspielgruppe/Erlebnispädagogik uvm.

Abschlussprüfung
11. Mai 2019
Hauptlehrgangsort ist das Gut Wittmoldt bei Plön www.gut-wittmoldt.de
Maximale Teilnehmerzahl 12

 

TEILNEHMERBEITRÄGE

10 Lehrgangstage inkl. Tagesverpflegung Unterlagen, ohne Übernachtung
– mit Förderung: 800 €
– ohne Förderung: 1200 €
(Zahlbar in 2 Teilbeträgen)
Prüfung: 80 €

 

Für weitere Informationen über Teilnehmerbeiträge, Übernachtungen, Förderungen und Inhalte rufen Sie mich gerne an oder schreiben Sie mir eine E-Mail.

Doris Baum – Landwirtschaftskammer SH
Tel. 04331 9453 245
Mobil: 0160 978 100 66
E-Mail: dbaum@lksh.de

Was Sie wissen müssen:

Lehrgang Reitpädagogische Betreuung
der Landwirtschaftskammer

Gut Wittmoldt

Modul I
05.11. – 09.11.2018

Kommunikation/Pädagogik/Reitpädagogik/Sicherheit
Bewegungslehre/Soziale Kompetenz/Pferd uvm.

Modul II
06.05. – 10.50.2018

Versicherungen/Betriebswirtschaft/Didaktik
Reitspielgruppe/Erlebnispädagogik uvm.

Abschlussprüfung
11. Mai 2019
Hauptlehrgangsort ist das Gut Wittmoldt bei Plön www.gut-wittmoldt.de
Maximale Teilnehmerzahl 12

 

Teilnehmerbeiträge
10 Lehrgangstage inkl. Tagesverpflegung Unterlagen, ohne Übernachtung
– mit Förderung: 800 €
– ohne Förderung: 1200 €
(Zahlbar in 2 Teilbeträgen)
Prüfung: 80 €

 

Fragen und Anmeldungen bitte an:
Amelie von Bülow-Sartory
Tel.: 04522 – 12 63
Mail: info@gut-wittmoldt.de